Übergabe mobiler Hochwasserschutz FF Grödig

Am 3. Dezember wurde der nach den schweren Hochwasserschäden in der Gemeinde Grödig mobile Hochwasserschutz in Form des ÖKO-TEC Doppelkammerschlauches unter Beisein von Bürgermeister Richard Hemetsberger an die Freiwillige Feuerwehr Grödig übergeben.

Wir erklärten die Handhabung des Doppelkammerschlauchsystems in theoretischer und praktischer Form und brachten allen Anwesenden die schlagkräftigen Vorteile in Punkto Rüstzeit, Geschwindigkeit, Einsatzvielfalt, Effizienz und Personalaufwand im Gegensatz zum klassischen „Sandsäcke befüllen“ näher.

Das System kann von nur zwei bis drei Personen transportiert und in Stellung gebracht werden. Die Einsatzmöglichkeiten reichen von der klassischen Hochwassersperre bis hin zur Ölsperre, Auffangbehälter für diverse flüssige Stoffe, Löschwasserreservoir, Be- und Entlüftungsschlauch, Trinkwasserbehälter etc.

Ab sofort steht dieses System bei der Freiwilligen Feuerwehr Grödig im Einsatz, um im Ernstfall rasch und effizient der Bevölkerung von Grödig helfen zu können.

Wir bedanken uns in diesem Zuge bei der Freiwilligen Feuerwehr Grödig, allen voran Kommandant-Stv. HBI Karl Schnöll-Reichl und Bürgermeister Richard Hemetsberger.